Kreuzfahrtangebote

- Kreuzfahrtschnäppchen

Kreuzfahrten

- Schnupperkreuzfahrt

- Minikreuzfahrt (allgemein)

- Minikreuzfahrt Kiel-Oslo

Kreuzfahrthafen Abfahrt

- Hafen Genua

- Hafen Savona

- Hafen Venedig

- Kreuzfahrten ab Hamburg

- Kreuzfahrten ab Kiel

- Kreuzfahrten ab Warnemünde

Beliebte Reedereien

- AIDA Kreuzfahrten

- Costa Kreuzfahrten

- MSC Kreuzfahrten

- TUI Cruises Kreuzfahrten

Beliebte Fahrgebiete

- Kreuzfahrt Kanaren

- Kreuzfahrtziele Kanaren

- Kreuzfahrt Karibik

- Kreuzfahrt Mittelmeer

- Östliches Mittelmeer

- Westliches Mittelmeer

Kreuzfahrttipps

- Die optimale Kabine

- Die optimale Route

- Tendern

- Welches Kreuzfahrtschiff buchen?

Service

- Minikreuzfahrt & Kreuzfahrt

- Impressum & Kontakt

Minikreuzfahrt Oslo, Minikreuzfahrt Kiel-Oslo

Eine Minikreuzfahrt Kiel-Oslo-Kiel mit einer Kreuzfahrtfähre von Color Line

Die Minikreuzfahrt Kiel-Oslo-Kiel mit einem Schiff der Reederei Color Line ist die mit Abstand bekannteste Variante und Route einer Minikreuzfahrt oder auch Schnupperkreuzfahrt. Täglich fährt eines der fast komplett baugleichen Schwesterschiffe Color Magic und Color Fantasy um 14 Uhr von Kiel nach Oslo um dort nach ca. 20 Stunden Fahrt um 10 Uhr des Folgetags anzukommen. Zeitgleich fährt die andere Kreuzfahrtfähre in entgegen gesetzter Richtung.

Zu den Reiseangeboten geht es hier und dann als Reederei Color Line eingeben.

Die Fahrt eignet sich ideal für Kreuzfahrtneulinge, da es sich zwar bei den Schiffen um eine Fähre handelt, die aber von der Größe und Ausstattung her einem Kreuzfahrtschiff für ca. 2.000 Passagiere in nichts nachstehen.

Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichen Kabinen, die von der normalen Innenkabine für 2 Personen über Kabinen mit Blick zum Promenadendeck und Außenkabinen bis hin zur mit 35 m² Größe besonders großzügigen Owners Suite reichen. Dazu kommen noch weitere Kabinentypen, so dass man garantiert die passende Kabine findet.

Wir selbst hatten übrigens eine Innenkabine und waren sehr zufrieden, würden aber beim nächsten Mal trotzdem eine Außenkabine nehmen, denn die Aussicht und das Feeling nach draußen schauen zu können lohnen sich.

An Bord erwartet einen während der Überfahrt u. a. ein Sonnendeck, eine Promenade mit Geschäften und Restaurants, ein Casino, ein Duty Free Shop, zwei luxuriöse Restaurants mit Bedienung, ein sehr gutes Buffetrestaurant, Fitnessraum, Wellness & Spa Center, Aqualand/Erlebnisbad, Golfsimulator, eine Kid's Corner, eine Teen's Plaza und jeden Abend zu zwei Anfangszeiten jeweils eine tolle Show.

Besonders schön an der Fahrt sind das Auslaufen und Einlaufen in Kiel sowie die ziemlich lange Fahrt durch den Oslofjord bei der Ankunft und Abreise, wo das Ufer an manchen Stellen weniger als 100 Meter entfernt ist.

Die Minikreuzfahrt Kiel-Oslo-Kiel lässt sich dabei in manchen Monaten schon für 79 Euro pro Person buchen, was sowohl die Hin- und Rückfahrt beinhaltet, als auch die Unterbringung in einer 2-Personen Innenkabine für 2 Nächte, sowie an beiden Tagen das umfangreiche Frühstücksbuffet.

In Oslo angekommen hat man dann ca. 3,5 Stunden Zeit das ca. 15 Gehminuten entfernte Stadtzentrum zu erkunden. Da die Zeit sehr schnell um ist, sollte man sich nicht zu viel für diesen kurzen Zeitraum vornehmen. Wer gerne mehr von Oslo sehen möchte, für den bietet sich auch die Möglichkeit relativ preisgünstig Übernachtungen in Oslo zur Minikreuzfahrt hinzu zu buchen.

 

Tipps - Aus eigener Erfahrung können wir folgende Hinweise geben:

1. Das Parken ist in Kiel am Norwegenkai problemlos für 15 Euro möglich (Stand 2011).

2. Beim Verlassen des Schiffs in Oslo wollen alle möglichst schnell von Bord und in die Stadt. Wer sich nicht rechtzeitig am Ausgang anstellt kommt erst ca. 15-20 Minuten später von Bord als die ersten Passagiere (was aber immer noch reicht).

3. Am Taxistand steht dann eine lange Schlage, weshalb man (zumindest wenn man nicht in Oslo übernachtet und Koffer dabei hat) besser zu Fuß geht.

4. Der Fußweg vom Color Line Pier bis zum Hafen und Rathaus sowie dem dahinter liegenden Stadtzentrum beträgt ca. 15 Minuten.

5. An Bord ist fast alles sehr teuer. Getränke für Zwischendurch sollte man in Deutschland kaufen und mit an Bord nehmen, denn selbst Wasser oder Cola sind verdammt teuer. Auch das Essen in den Restaurants ist sehr teuer. Eine Pizza hat meines Wissens ab 14 Euro gekostet. Sehr lohnenswert ist allerdings das Buffet welches man für den Abend direkt für 25 Euro pro Person dazu buchen kann.

6. In Oslo ist fast alles noch teurer. Es gibt einen McDonalds am Hafen, der noch bezahlbar ist, aber Essen und Getränke (auch im Supermarkt) oder auch Postkarten oder Briefmarken sind in Oslo sehr teuer.

7. Auch wenn die Nebenkosten wegen der hohen Preise in Norwegen etwas höher ausfallen können, lohnt sich diese Minikreuzfahrt von Kiel nach Oslo auf jeden Fall, denn es ist ein tolles Erlebnis und auch ideal für alle die (zum ersten Mal) eine Kreuzfahrt testen wollen.

Zu den Reiseangeboten geht es hier und dann als Reederei Color Line eingeben.