Kreuzfahrtangebote

- Kreuzfahrtschnäppchen

Kreuzfahrten

- Schnupperkreuzfahrt

- Minikreuzfahrt (allgemein)

- Minikreuzfahrt Kiel-Oslo

Kreuzfahrthafen Abfahrt

- Hafen Genua

- Hafen Savona

- Hafen Venedig

- Kreuzfahrten ab Hamburg

- Kreuzfahrten ab Kiel

- Kreuzfahrten ab Warnemünde

Beliebte Reedereien

- AIDA Kreuzfahrten

- Costa Kreuzfahrten

- MSC Kreuzfahrten

- TUI Cruises Kreuzfahrten

Beliebte Fahrgebiete

- Kreuzfahrt Kanaren

- Kreuzfahrtziele Kanaren

- Kreuzfahrt Karibik

- Kreuzfahrt Mittelmeer

- Östliches Mittelmeer

- Westliches Mittelmeer

Kreuzfahrttipps

- Die optimale Kabine

- Die optimale Route

- Tendern

- Welches Kreuzfahrtschiff buchen?

Service

- Minikreuzfahrt & Kreuzfahrt

- Impressum & Kontakt

MSC Kreuzfahrten 2018, 2019, 2020

Kreuzfahrtangebote sowie Infos über die Kreuzfahrtschiffe und Schiffsklassen von MSC Kreuzfahrten 2018, 2019, 2020

Noch heute ist das erste eigene Schiff der Reederei, die MSC Lirica, im Einsatz und bietet dabei auf einer Länge von 275 Metern Platz für 2.680 Passagiere. Damit ist sie auch Namensgeber der MSC-Schiffsklasse „Lirica“. Diese zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie die gleiche Anzahl an Passagieren aufnehmen kann.

Hier im Vergleich alle MSC Kreuzfahrten 2018, 2019, 2020 finden und online buchen

Aber auch baulich weisen die zur Lirica-Klasse zählende MSC Armonia (2001), MSC Sinfonia (2002), MSC Lirica (2003) und MSC Opera (2004) sehr große Ähnlichkeiten auf. Sie wurden seit dem Jahr 2013 alle auf ihre jetzige Größe verlängert und umgebaut.

Mit der MSC Musica startete MSC 2005 in eine neue Dimension: Nun genossen 3013 Passagiere auf einer Länge von 293,8 Metern ein Plus an Freizeit-, Gastro- und Sportangeboten an Bord.

Dabei erstreckt sich die schwimmende Kleinstadt über insgesamt 13 Decks und bietet mehr als 800 Kabinen mit Balkon. Zur Musica-Klasse zählen MSC Orchestra (2006), MSC Poesia (2007) und die MSC Magnifica (2009).

Bei der 3. Schiffsklasse von MSC sollte der Name auch Programm werden, denn die Fantasia-Klasse zeichnet sich durch ihre fantastischen Ausmaße aus. So lief deren Flaggschiff MSC Fantasia 2008 vom Stapel und bietet auf einer Gesamtlänge von 333,3 Metern insgesamt 3.959 Passagieren Platz.

Die Fantasia-Klasse ist zudem für ihre 14 Passagierdecks bekannt, auf denen sich nicht nur fünf Pools und 12 Whirlpools erstrecken, sondern auch ein über drei Stockwerke reichender Theatersaal, mehrere Restaurants und der VIP-Bereich „MSC Yacht Club“. Rund 80 % aller Kabinen sind auf der Fantasia-Klasse zudem Außenkabinen.

Auch in Zukunft trägt MSC Kreuzfahrten 2017 dem wachsenden Erfolg des Kreuzfahrttourismus Rechnung und hat zwei weitere Schiffsklassen in Planung: die Meraviglia-Klasse mit einer Maximalpassagierkapazität von 5.714 (2017) und die Seaside-Klasse mit Platz für maximal 5.179 Passagieren (2017/18).

Über MSC Kreuzfahrten

Zwar reicht die Unternehmensgeschichte der Mediterranean Shipping Company bis 1970 zurück, doch erst seit 1995 tragen die Ozeanliner der italienisch-schweizerischen Reederei das Kürzel MSC. Der heutige Unternehmenssitz liegt in Genf, während die deutsche Tochter MSC Kreuzfahrten GmbH ihre Niederlassung in München hat. War bis Anfang des 21. Jahrhunderts noch der Ankauf von Gebrauchtschiffen Usus, so lässt MSC seit 2003 auch eigene Kreuzfahrtschiffe bauen.