Kreuzfahrtangebote

- Kreuzfahrtschnäppchen

Kreuzfahrten

- Schnupperkreuzfahrt

- Minikreuzfahrt (allgemein)

- Minikreuzfahrt Kiel-Oslo

Kreuzfahrthafen Abfahrt

- Hafen Genua

- Hafen Savona

- Hafen Venedig

- Kreuzfahrten ab Hamburg

- Kreuzfahrten ab Kiel

- Kreuzfahrten ab Warnemünde

Beliebte Reedereien

- AIDA Kreuzfahrten

- Costa Kreuzfahrten

- MSC Kreuzfahrten

- TUI Cruises Kreuzfahrten

Beliebte Fahrgebiete

- Kreuzfahrt Kanaren

- Kreuzfahrtziele Kanaren

- Kreuzfahrt Karibik

- Kreuzfahrt Mittelmeer

- Östliches Mittelmeer

- Westliches Mittelmeer

Kreuzfahrttipps

- Die optimale Kabine

- Die optimale Route

- Tendern

- Welches Kreuzfahrtschiff buchen?

Service

- Minikreuzfahrt & Kreuzfahrt

- Impressum & Kontakt

Tendern, Tenderboot, Tenderhafen

Was genau ist Tendern, wie funktioniert das und was ist ein Tenderboot

Wenn auf einer Kreuzfahrt ein Hafen (oder mehrere) mit dem Hinweis "Tendern" versehen ist, dann bedeutet dies, dass es nicht möglich ist mit dem Kreuzfahrtschiff an Land anzulegen. Das Kreuzfahrtschiff liegt dann auf Reede, also etwas abseits vom Ufer vor Anker.

Wann bzw. warum muss man Tendern?

Wenn das Wasser nicht tief genug ist, damit das Kreuzfahrtschiff direkt an Land anlegen kann, dann muss getendert werden. Das kann auch der Fall sein, wenn nicht genügen Anlegeplätze im Hafen vorhanden sind. Häfen in denen manchmal getendert werden muss oder musste sind z. B. Mykonos (Griechenland), La Spezia (Italien) und Dubrovnik (Kroatien).

Wie funktioniert Tendern?

Der Weg vom Kreuzfahrtschiff an Land wird mit kleineren Booten zurückgelegt. Das sind in der Regel spezielle Tenderboote, die normalen Rettungsbooten sehr ähnlich sind, nur etwas größer und "komfortabler" ausgestattet. Auf unserem Titelbild der AIDAsol sind die drei Rettungsboote rechts im Bild in Wirklichkeit Tenderboote.

Diese Boote werden bei Bedarf zu Wasser gelassen und legen dann an einem speziell aufgebauten Steg an einer Seite des Schiffs auf einem unteren Deck an. Von dort aus werden zwei Boote immer abwechselnd mit Passagieren gefüllt, die dann in einer Fahrzeit von meist nicht einmal 10 Minuten an Land gebracht werden.

Die Boote pendeln dann während des Aufenthalts zwischen Schiff und Land und bringen die Passagiere auch wieder zurück.

Sonderfall: In manchen Häfen kann der Transport auch von normalen Ausflugsbooten übernommen werden (z. B. Norwegian Jade vor Santorin).

Die Reihenfolge beim Tendern kann für viele Passagiere sehr wichtig sein, wenn diese den Aufenthalt möglichst lange ausnutzen wollen, denn dann sollte man versuchen eines der ersten Tenderboote zu bekommen. Um die Reihenfolge zu regeln, werden in der Regel Tendertickets ausgegeben, die man sich ab einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort auf dem Kreuzfahrtschiff abholen kann. Dabei kann es teilweise zu Wartezeiten kommen, da zwischen einer Fahrt z. B. mit Boot Nr. 5 und Boot Nr. 11 schon gut eine Stunde liegen kann, die dann an Land womöglich fehlt.

Aus diesem Grund dürfen Passagiere, die an Bord über die Reederei bzw. das Schiff, einen Ausflug gebucht haben, in den ersten Booten mitfahren. Wer sich dagegen von vorneherein Zeit lässt, der kann auch problemlos ca. 2 Stunden warten, bis das so genannte freie Tendern beginnt. Dann braucht man kein Tenderticket mehr und fährt einfach mit dem nächsten freien Boot an Land.

Tenderhafen Beispiele

Im Mittelmeer sind die Reiseziele Santorin und Cannes definitiv Orte an denen getendert werden muss. In Santorin wird man unterhalb von Fira abgesetzt und kann dann zu Fuß, auf Eseln oder mit der Seilbahn nach oben fahren. In Cannes kommt man am Rand der Promenade im Stadtzentrum an.